Ambulante Behandlung

Viele Operationen werden heutzutage bereits ambulant ausgeführt – auch bei uns. In diesem Fall kommen Sie morgens in die Klinik, gehen nachmittags heim und schlafen nachts im eigenen Bett – ein Gedanke, der unseren Patienten sehr behagt und Ihnen die Entscheidung über die Behandlung erleichtert.
Als Augenklinik mit modernsten Operationstechniken und gut verträglichen Narkoseverfahren können wir vielen unserer Patienten eine ambulante Operation anbieten. Die Vorteile für den Kranken liegen auf der Hand: Er kann in seiner vertrauten Umgebung gesund werden, hat seine häusliche Ruhe und ist dennoch gut erreichbar für Nachbarn und Angehörige.

Ablauf am Operationstag:

Wenn Sie mit Ihrem behandelndem Arzt einen Termin für eine ambulante Operation vereinbart haben, melden Sie sich bitte am Operationstag in der OP-Ambulanz im 1. Stock des Klinikgebäudes. Der Aufzug befindet sich, wenn Sie das Klinikgebäude betreten, auf der rechten Seite.

Kommen Sie bitte nüchtern und pünktlich zum vereinbarten Termin. Vergessen Sie nicht, Ihre Krankenversicherungskarte, die Überweisung und Ihre Brille mitzubringen.

Bitte beachten sie folgende Hinweise für den Operationstag:

Wir benötigen eine Liste Ihrer Medikamente und die Vorbefunde Ihres Augenarztes. Tragen Sie dafür Sorge, dass Sie nach dem Eingriff von einer Begleitperson abgeholt werden. Sie dürfen nicht selbst mit dem Auto heimfahren.

Weitere Informationen haben wir in der folgenden Broschüre für Sie zusammengefasst:

PDF "Ambulante Behandlung" herunterladen